Projekte
Veröffentlichungen
Fachtag transVer 2012


 

Zugänge und Vertiefungen.
Erfahrungen im Modellprogramm
transVer - transkulturelle Versorgung von Suchtkranken

20. November 2012, 11:00 bis 17:30 Uhr
pentahotel Leipzig

Der Zugang zum Suchthilfesystem in Deutschland kann für manche Menschen mit Migrationshintergrund schwierig sein. Die Erfahrung zeigt, dass Zugangsbarrieren nicht nur seitens der Betroffenen, sondern auch bei Einrichtungen und Fachkräften bestehen. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat den Abbau von Zugangsbarrieren und die Bereitstellung zielgruppengerechter Hilfen für von Suchtproblemen betroffene Menschen mit Migrationshintergrund zum Gegenstand einer Förderinitiative gemacht. Seit Frühsommer 2009 wurden an sechs Modellstandorten unterschiedliche Ansätze (z.B. Internet-Streetwork, andere und heimatsprachliche Formen von Beratung und Behandlung, neue Ansätze von Angehörigen- und Familien-arbeit, verstärkte Multiplikatoren- und Vernetzungsarbeit) einer kultursensiblen Suchthilfe entwickelt, erprobt und evaluiert.

Nach Abschluss der dreijährigen Laufzeit sollen nun auf einem Fachtag die Erfahrungen und gelungene Beispiele transkultureller Arbeit in Form von (Poster-)Präsentationen und in Workshops dargestellt und diskutiert werden. Außerdem soll gemeinsam mit weiteren ExpertInnen der Frage nachgegangen werden, welche Konsequenzen für die Regelversorgung abzuleiten sind. Was muss getan werden, um möglichst alle Menschen mit Suchtproblemen zu erreichen? Wie können sich Beratungsstellen und andere Hilfeangebote kultursensibel aufstellen? Welche Rolle spielen dabei Kontakt und Kooperation mit Migrantenorganisationen?

Eine Übersicht zum vollständigen Programm finden Sie hier:

Programm des Fachtags transVer als pdf (503 KB)

Weitere Informationen finden Sie unter www.transVer-sucht.de

Der Fachtag findet in Kooperation mit der DHS und parallel zur DHS Fachkonferenz statt. Für TeilnehmerInnen der Fachkon-ferenz ist der transVer-Fachtag im Tagungsticket inbegriffen (alternativ zu den Foren). Wenn Sie ausschließlich zum transVer-Fachtag kommen möchten, buchen Sie bitte das Tagesticket zur Satellitenveranstaltung bei der DHS.

Anmeldung über www.dhs.de oder

FOGS GmbH
Miriam Martin
Tel.: 0221/973101-33
FAX: 0221/973101-11
E-Mail: